Archive for the ‘Blogging-Hintergrund’ Category

Gelesen, gelesen … gelesen

Mittwoch, September 25th, 2013

In den vergangen Wochen habe ich eine Menge der physikalisch auf dem Bücherregal und digital auf dem eBook-Reader angesammelten Bücher gelesen. Ich möchte nicht zu jedem Buch eine Besprechung schreiben, dazu fehlt mir einfach die Zeit, aber in der nachfolgenden kurzen Auflistung mache ich ein paar Bemerkungen.

(weiterlesen…)

Von Leistung und weiteren Rechten

Dienstag, März 26th, 2013

Risiko oder Sicherheit?

Wie viele andere private Blogger stehe auch ich vor der Entscheidung, meinen Blog und meine Webseite aufgrund der geänderten Gesetzeslage einzustellen. Ich bin mir zwar keines Verstoßes gegen die Alte, wie die neue Rechtsgrundlage bewusst, aber Politiker und Verlage können noch so oft erzählen, dass sie die kleinen Blogger nicht abmahnen wollen, aber genau das wird geschehen – ob mit oder ohne Wissen der Verlage. Ich wage es und lasse das Blog einstweilen Online. Aber …

Einstellen oder Onlinelassen?

Nachdem ich bereits alle Blogbeiträge mit als solche gekennzeichneten Zitaten (!) depubliziert hatte, entferne ich nun rigoros alle Links zu den Seiten der Verlage, die eine Verlinkung auf ihre Webpräsenz nicht ausdrücklich erlaubt haben (so wie Spiegel Online, Golem.de oder heise.de). Weil die Verlinkung fehlt, ist so mancher Blogbeitrag wegen mangelndem Bezugs sinnlos, weshalb ich den einen oder anderen Beitrag ebenso offline nehme. Sicher ist sicher und ich hoffe, meine wenigen Leser haben dafür Verständnis.

BOS-Blogs (21): Der Arzt-Medizin-Satire-Musik-Blog

Donnerstag, November 3rd, 2011

(sc). In loser Folge stelle ich Blogs und blog-ähnliche Seiten aus den Bereichen Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophen-/Zivilschutz vor. Bisher habe ich das im Fwnetz getan. Heute stellt uns Wolfram “Chefarzt” Schweizer seinen Blog Monsterdoc vor. Er erzählt von den Inhalten seines Blogs und den Beiträgen, die er am Liebsten produziert.

(weiterlesen…)

Das überraschende Ergebnis einer “Recherche”

Freitag, April 1st, 2011

Schon mehrfach habe ich hier und auch an andere Stelle darüber geschrieben, dass ich einen Berg an Textfragmenten auf meinem Computer gespeichert habe. Mit Fragmenten meine ich Texte, die ich im Laufe der letzten fünf Jahre erstellt habe, die aber nie über das Entwurf- oder Notizstadium hinausgekommen sind.

Absichtlich mache ich das natürlich nicht, aber jedes Mal verhinderte ein Umstand die Fertigstellung des Textes. Aber soweit will ich nicht ausholen. Ich schreibe derzeit, wie ihr mitbekommen habt, eine kleine Serie über die Geschichte im Feuerwehrfahrzeugwesen, die ihren Ursprung auf dem Besuch der Retro Classics 2011 hat. Das Thema Feuerwehrfarbe, Blaulicht und Folgetonhorn ist auch ein Thema. Nun erinnerte ich mich daran, dass ich nach der Retro Classics 2008 (!) schon einmal einen Text über dieses Thema schreiben wollte.

Den Text habe ich nie veröffentlicht, weil er ja nicht so richtig fertig war. Also dachte ich mir, ich kann die paar Notizen nehmen, und einfach einen kurzen knackigen Text schreiben. Mit wenig Aufwand wollte ich also einen Text in der Mini-Serie platzieren. Ihr ahnt es bestimmt schon. Aus meinem Ansinnen wurde nichts. Ich habe den „Text“ gestern Abend auf meiner Festplatte gesucht und auch gefunden, nur was ich nach dem Öffnen erblickte, versetzte mich ein wenig ins Grübeln, und ließ mein ursprüngliches Vorhaben in den Hintergrund treten: Der Text von 2008 ist nämlich schon zu 80 Prozent fertig! Ich muss eigentlich nur noch ein paar Hinweisen nachgehen, dann wäre ich fertig. Der Grund, weshalb ich an dem Textfragment damals nicht weiterarbeitete, war und ist ziemlich einleuchtend: Mir fehlte der Zugang zu einigen Quellen. In der letzten Woche habe ich aber eine (kostenpflichtige) Quelle aufgetan. Es kann also theoretisch weitergehen. Mit einem schnellen Veröffentlichungstermin ist trotzdem nicht zu rechnen.

Umsonst schreiben! Warum denn das?

Donnerstag, März 17th, 2011

Warum schreibe ich ohne Honorar für einen Online-Publikation? Diese Frage musste ich in den vergangenen Tagen beantworten – und das war alles andere als leicht.

(weiterlesen…)

Recherche zur Fahrzeuggeschichte

Montag, März 14th, 2011

Nachdem ich am Samstag auf der 11. Retro Classics war, kam mir die Idee, eine kleine Bildergalerie mit ein wenig Text zu produzieren. So weit so gut. Aber. Wer mich kennt, der weiß, dass ich ehrgeizig bin, was das Schreiben von Texten betrifft. Auch wenn es wirklich nur um maximal ein oder zwei Absätze zu einigen bestimmten Fotos geht, so stehe ich an einigen Stellen ziemlich auf dem Schlauch. Trotz umfangreicher Literatur zu Hause, finde ich nicht auf alle Fragen eine zufriedenstellende Antwort. Verkompliziert wird das Ganze durch Aussagen in der Online-Enzyklopädie Wikipedia, die teils im Widerspruch zu den Angaben in den Büchern stehen. (Der Informationsgehalt eines Buches übertrifft für meine Belange den, den die Wikipedia bietet).

(weiterlesen…)

Messe Florian 2009 - Ein Rückblick

Dienstag, Mai 25th, 2010

Mittlerweile sind fast 9 Monate seit der Fachmesse FLORIAN in Karlsruhe vergangen, und endlich habe ich es geschafft den nahezu letzten Artikel, der auf der Messe seinen Ursprung hatte, zu veröffentlichen. Das wurde auch Zeit, möchte man sagen, aber so einfach ist es nicht immer etwas niederzuschreiben, wenn man noch recherchieren muss, die Arbeit unterbrechen muss (sei es wegen anderer Projekte, oder einfach aus beruflich bedingtem Zeitmangel).

Auch wenn ich an dieser Stelle großspurig verkünde, dass nichts mehr „offen“ sei, muss ich eine Einschränkung machen. Einen kleinen Nachtrag wird es zu dem zuletzt veröffentlichten Artikel geben. Die Informationen zur ABC-Abwehr der Bundeswehr will ich, trotz gegenteiliger Absicht, doch in einem eigenen Artikel würdigen. Es gab zwei Gründe, die mich dazu bewogen: Einerseits wäre der Artikel über die Zivil-Militärische Zusammenarbeit zu lang geworden, wenn ich die ABC-Abwehr dort mit reingepackt hätte, andererseits habe ich es verbummelt rechtzeitig Informationen anzufordern, sodass der Text derzeit eher einem Fragment gleicht.

Hier nun die Artikel, die auf der Fachmesse FLORIAN 2009 ihren Ursprung haben:

  1. Die Bundeswehr als Teil des Bevölkerungsschutzes
  2. Mensch-Maschine-System für komplexe Situationen
  3. Spüren, messen und identifizieren als Spezialaufgabe: Die ATF
  4. Hochwasserschutz ohne Sandsäcke
  5. Bevölkerungsschutz im Mittelpunkt
  6. Bildergalerie auf Flickr

Gedanken zum Entstehen des Magirus-Artikels

Dienstag, September 15th, 2009

Oft tue mich mit dem Schreiben von Artikeln schwer. Manchmal liegt das an einer Schreibblockade, manchmal an fehlendem Wissen oder an der Ideenlosigkeit bezüglich der Struktur und Schwerpunkts eines Artikels. Der seit über einem halben Jahr geplante Artikel über Magirus ist so ein Fall der letzten Kategorie.

(weiterlesen…)

The archive is lost

Dienstag, September 15th, 2009

Weg. Sie waren einfach weg. Als ich mich nach dem Urlaub bei dem Microblogging-Dienst twitter einloggte, merkte ich, dass mein Tweet-Archiv plötzlich auf null stand. Nun, es kam in der Vergangenheit ja schon vor, dass twitter Datenbankprobleme hatte und es zu Darstellungsfehlern kam. Ich dachte mir also nix dabei. Als nach ein paar Tagen immer noch eine null da stand, las ich nach, und erfuhr von einer DDoS-Attacke auf twitter. Nun, auch nachdem twitter alle Funktionen wieder zum Laufen gebracht hatte, mein Archiv blieb verschwunden.

(weiterlesen…)

Das schwarze Loch der Schreib-Unlust

Montag, Juni 8th, 2009

Schreiben macht Spaß, zumindest manchmal. Ich habe Phasen, da produziere ich Unmengen an Text. Ich habe aber auch Phasen, da will mir kein Wort über die Lippen … durch die Finger auf das Blatt kommen. Ich persönlich finde, dass man es meinen Texten anmerkt, wenn ich während des Schreibens eine Phase der Unlust hatte, sozusagen in ein schriftstellerisches schwarzes Loch fiel. Potenzielle Ideen verschwinden dann auf Nimmerwiedersehen und zurück bleibt die Ahnung eine Idee gehabt zu haben. Vielleicht merke nur ich das, aber innerhalb dieser Texte nehme ich einen Stilwandel war.

(weiterlesen…)