Posts Tagged ‘Weltraum’

SAFFIRE-II verlief erfolgreich

Mittwoch, Januar 18th, 2017

Brandversuche der NASA im Weltall - Teil II

Wie bereits Mitte Oktober geschrieben, führte die NASA am 21. November 2016 an Bord des unbemannten Raumfrachters Cygnus von Orbtial ATK mit SAFFIRE-II die zweite Versuchsreihe zur Entflammbarkeit und zum Brandverhalten in der Mikrogravitation durch. Das Feuerwehr Weblog berichtete mehrfach über die Versuchsreihe (1, 2, 3, 4). Die NASA erklärte das Experiment zum Erfolg und veröffentlichte zwei Videos, die den Abbrand verschiedener Materialien zeigen. Das Team machte während der Brandversuche 100.000 Bilder (sic!). Diese und weitere Daten konnten bis zum 25. November heruntergeladen werden, bevor der Raumfrachter am 27. November in der Erdatmosphäre verglühte.

Eine Probe Acrylglasmaterial, das in den Raumfahrzeugfenstern verwendet wird, brennt an Bord des privaten Cygnus Frachtschiffs am 21. November 2016, während des Saffire-II Experiments der NASA. Bildquelle: NASA Bildbeschreibung: Eine Probe Acrylglasmaterial, das in den Raumfahrzeugfenstern verwendet wird, brennt an Bord des privaten Cygnus Frachtschiffs am 21. November 2016, während des Saffire-II Experiments der NASA. Bildquelle: NASA

(weiterlesen…)

Einsatz für die Weltraumfeuerwehr

Mittwoch, Januar 18th, 2017

Der nächste Brand im Weltraum

saffire_mission_logo

Ein Brand an Bord von Raumfahrzeugen (und Raumstationen) gehört wohl zu den Worst Case Szenarien der bemannten Raumfahrt, nicht nur wegen der destruktiven Auswirkungen von Feuer und Rauch, sondern auch deshalb, weil relativ wenig über das Verhalten von Feuer in der Mikrogravitation bekannt ist. Im Juni 2016 führten Wissenschaftler mit SAFFIRE-I, das erste, von drei geplanten, kontrollierten Brandexperimenten in größerem Umfang an Bord eines zur Erde zurückkehrenden Raumfrachters durch (das Feuerwehr Weblog berichtete). Bald soll nun der zweite Teil – SAFFIRE-II – folgen.

Hierzu startete am 18. Oktober 2016 eine Antares Rakete von Orbtial ATK, die ein Cygnus-Raumfrachter (OA-7) mit Nachschub und verschiedenen Experimenten zur ISS brachte. Mit an Bord sind insgesamt zwei Experimente, die mit Feuer und Bränden zu tun haben.

(weiterlesen…)

Der Aufbruch ins All zwischen Werbung und Realität

Montag, Mai 26th, 2014

Wie ich das Meet & Greet mit Chris Hadfield erlebte

Als ich bereits am Samstagmittag in einer Buchhandlung am Münchner Marienplatz die Schlange derjenigen erblickte, die sich das Buch von Chris Hadfield signieren lassen wollten, war ich froh, ein persönliches Treffen mit dem Astronauten-Popstar aus Kanada in kleiner Runde gewonnen zu haben (Link). Natürlich hatte ich mir vorab Gedanken zu allerhand Themenkomplexen gemacht, die ich mit dem „Major Tom“ der ISS diskutieren wollte. Die Liste geriet recht lang und ich war mir vorab schon darüber im Klaren, dass ich nur einen Bruchteil würde fragen können. Glücklicherweise ergaben sich im Laufe der eineinhalb Stunden viele meiner Fragen von selbst.

Doch zunächst stand ein anderes Ereignis des vorangegangen Abends im Mittelpunkt der Diskussion: das DFB-Pokalendspiel. Hadfield hatte schon auf Twitter Sympathien für die Schwarzgelben aus dem Pott bekundet, zeigte sich aber angesichts der Stimmung in München beeindruckt („It's nice to be somewhere when the home team wins“ (Link)). Glücklicherweise konnten wir das Thema Fußball („the BVB played better“) schnell zur Seite schieben, denn nachdem zwei von drei Gewinnern ihre ablehnende Haltung gegenüber der Heimmannschaft aus München äußerten, konnten wir uns auf die wichtigeren Fragen konzentrieren.

(weiterlesen…)

(K)ein Feuer in der Schwerelosigkeit

Mittwoch, Mai 21st, 2014

Brandbekämpfung und Brandverhütung an Bord der ISS

In Science-Fiction Serien wie „Star Trek“ klingt die Brandbekämpfung an Bord von Raumschiffen immer leicht und unkompliziert: Bricht ein Feuer aus, aktiviert sich automatisch ein Eindämmungsfeld und erstickt den Brand. Nun ja, die Welt von „Star Trek“ liegt in einer fernen Zukunft, sodass die irdisch-gegenwartsbezogene Frage nach dem Verhalten von Feuer in der Schwerelosigkeit (oder Mikrogravitation) und den zu ergreifenden Löschmaßnahmen durchaus berechtigt ist. Immerhin gab es mindestens einen kritischen Brand im Orbit: Am 24. Februar 1997 brannte an Bord der ehemaligen russischen Raumstation MIR 14 Minuten lang eine Sauerstoffkerze.

International Space Station. Bild: NASA / Wikimedia Commons International Space Station. Bild: NASA / Wikimedia Commons

Mit der ISS (International Space Station) existiert nur ein bemannter Außenposten der Menschheit im All und die Frage nach einem funktionierenden Brandschutz(konzept) ist für die Crew überlebenswichtig. Im Gegensatz zur Erdoberfläche kann ein Astronaut nämlich nicht einfach vor die Türe treten, wenn es brennt, sprich, seine Flucht- und Überlebensmöglichkeiten sind begrenzt. Ferner verhält sich ein Feuer im All anders und die Verbrennungsprodukte, Wärme und toxischer Rauch, verflüchtigen sich aufgrund der Schwerelosigkeit ebenfalls nicht so einfach wie unter freiem Himmel.

(weiterlesen…)