Posts Tagged ‘Zweiter Weltkrieg’

Gelesen:Harris - Enigma

Donnerstag, August 6th, 2015

Robert Harris: Enigma

In „Enigma“ greift Harris ein historisches Thema auf und strickt um die Entschlüsselung des deutschen Enigmacodes eine spannende und kurzweilige Agentengeschichte um den Mathematiker und Kryptoanalytiker Tom Jericho. Nachdem man festgestellt hat, dass die Deutschen den Verschlüsselungscode plötzlich geändert haben, sind die Briten nicht mehr in der Lage, die deutschen Funksprüche zu entschlüsseln. Für die amerikanischen Nachschubkonvois besteht im Atlantik nun höchste Gefahr, da man sie nicht mehr über den Standort der deutschen U-Boote in Kenntnis setzen kann. Mysteriös wird es als Toms Ex-Freundin Claire Romilly verschwindet und er den Verdacht hegt, sie sei ein Spion. Zusammen ihrer Mitbewohnerin mit Hester Wallace stellt Tom Nachforschungen an, dabei entdecken die beiden, dass Claire Funksprüche gestohlen hatte, aus denen hervorging, dass die deutsche Wehrmacht die Spuren des von der Roten Armee verübten Massakers von Katyn gefunden hatte. Diese Information führt Tom auf die Spur des Verräters in den eigenen Reihen: Es ist Pukowski, ein polnischer Kollege Jerichos, dessen Vater bei dem Massaker ermordet wurde. Pukowski wird auf der Flucht erschossen, Tom angeschossen; Jericho findet schließlich heraus, dass Claire in Wahrheit eine Agentin und noch am Leben ist. Inhaltsangabe in der Wikipedia.

Robert Harris: Vaterland / Enigma. Zwei Romane in einem Band. München: Heyne 2001. Kartoniert, ISBN 3-453-17745-2.

Die Geschichte von drei Generationen

Freitag, Juli 24th, 2015

Ken Follett: Die Jahrhundertsaga-Trilogie

Drei Familien, drei Generationen, drei Länder, Follett beginnt seine Erzählung am Ende des „langen 19. Jahrhunderts“ und endet mit dem Fall der Mauer. Follett führt den Leser durch den Ersten Weltkrieg, die Zeit des Nationalsozialismus, den Zweiten Weltkrieg und den Kalten Krieg bis hin zum Mauerfall und der Wahl Barack Obamas zum ersten schwarzen Präsidenten. Dabei beschreibt er die Sorgen und Nöte, Ansichten und Gedanken, die die Menschen, respektive seine Protagonisten, zu den jeweiligen Zeitpunkten hatten und die ihr Handeln bestimmten. Natürlich überschneiden sich die Lebensgeschichten der Familien vielfach. Die Charaktere befinden sich immer am Puls der Geschichte, sind dort, wo wichtige Entscheidungen fallen. Sie sind Teil der britischen Kriegsregierung, nehmen am Sturm auf den Winterpalast teil, schließen sich dem Widerstand gegen den Nationalsozialismus an oder sind Teil der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung und erleben Ermordung der beiden Kennedys und Kings hautnah mit.

(weiterlesen…)

Was wäre wenn …

Donnerstag, November 27th, 2014

Rezension von Jerry Yulsmans Roman Elleander Morning

yulsmann_elleander

Die junge Elleander Morning erschießt im Wien des Jahres 1913 den jungen Adolf Hitler. Elleander wird wegen Mordes hingerichtet. 70 Jahre später, 1983, will Lesley Baumann, die Enkelin der Elleander Mornings, herausfinden, weshalb ihre Großmutter den Mord beging. Bei Ihrer Suche nach Antworten findet sie im Nachlass ihres verstorbenen Vaters zwei eigenartige Ausgaben des Magazins „Time Life“, die detailliert den Zweiten Weltkrieg dokumentieren, einen Krieg, den es in Lesleys Welt nie gegeben hat. Zunächst glauben Lesley und andere an eine raffinierte Fälschung, doch die Analyse der Bilder ergibt, dass diese keine Fälschung sind. Vollends für Verwirrung sorgt der Fund von zwei unterschiedlich alten Skeletten der gleichen Person im Grab von Elleander. Angestachelt durch die Veröffentlichung der „Time Life“-Bände, regt sich in Deutschland Widerstand und ein Putsch steht dort bevor. Gefährliche Parallelen zur Geschichte des Dritten Reichs machen sich bemerkbar und bestimmte politische Kräfte versuchen es den Nazis gleichzutun. Lesley und ihre Freund Paul können eine Wiederholung der Geschichte gerade noch verhindern, indem sie das Stauffenbergattentat nachstellen – diesmal erfolgreich.

(weiterlesen…)